Outdoorpartner Östlicher Wienerwald, Hinterbrühl
                    Hinterbrühl Grundstck                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, Flu, Teich, Quelle:

Hinterbrühl.Geschichte.

Bereits vor 6.000 Jahren war das Gebiet, wie Funde am Kalenderberg und in Wassergspreng beweisen, besiedelt. Um 1182 wird das erste Mal ein Hinterbrühler mit dem Namen Gerungus de průle erwähnt.Wie auch die übrige Umgebung litt die Hinterbrühl unter den beiden Türkenbelagerungen 1529 und 1683. Da ein Grossteil der Bevölkerung getötet oder verschleppt wurde, wurde der Ort mit Siedlern aus der Steiermark besiedelt.Im Sommer 1850 fanden in der Hinterbrühl erstmals Gemeinderatswahlen statt. Im Jahr 1883 wurde von Mödling aus die erste österreichische elektrische Strassenbahn nach Vorderbrühl eröffnet, die 1885 bis Hinterbrühl verlängert wurde. Sie wurde am 31. März 1932 eingestellt. Heute erinnert nur mehr der Bahnplatz, wo sich die Endstation befand, daran.Am 4. August 1943 wurde in der Hinterbrühl ein Aussenlager des KZ Mauthausen errichtet, in dem politische Gefangene aus ganz Europa im unterirdischen Heinkelwerk in der Seegrotte Kriegsflugzeuge für die deutsche Wehrmacht in Zwangsarbeit fertigen mussten. In den letzten Kriegstagen 1945 löste die NS-Führung das Aussenlager auf und befahl den rund 1800 KZ-Häftlingen den 200 km langen Rückmarsch in das KZ-Mauthausen, den fast niemand von ihnen überlebte. 51 Häftlinge wurden bereits vor dem Abmarsch mit Benzininjektionen getötet bzw. von SS-Angehörigen erwürgt.1988 wurde oberhalb der Seegrotte - an dem Ort, an dem sich vormals das Massengrab der 51 getöteten ZwangsarbeiterInnen befand - eine Gedenkstätte errichtet. Im Juli 2000 sowie im Jänner 2004 wurde diese von unbekannten Tätern beschädigt und teilweise zerstört.

Quellenangabe: Die Seite "Hinterbrühl.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopdie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 17:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfgbar.



Östlicher Wienerwaldsiedlung
Radfeld outdoorpartner
Wernstein am Inn outdoorpartner
Feistritz an der Gail outdoorpartner
Pistorf outdoorpartner
Henndorf am Wallersee outdoorpartner
Günselsdorf outdoorpartner
Freistadt outdoorpartner
Straßburg outdoorpartner
Grafenschlag outdoorpartner


Östlicher Wienerwald+Geschichte:


Hinterbrühl+Sehenswertes

Hinterbrühl.Verkehr.

Es liegt an der Wiener Aussenringautobahn A21. Öffentliche Verkehrsmittel, sind Busse der ÖBB, mit Verbindung nach Mödling.

Quellenangabe: Die Seite "Hinterbrühl.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 17:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Hinterbrühl+Kultur:

Hinterbrühl.Geografie.Gemeindegliederung.

Die Gemeinde besteht aus den drei Katastralgemeinden Hinterbrühl, Sparbach und Weissenbach mit Wassergspreng. Bis 1971 waren es drei eigenständige Gemeinden. 1963 wurde Hinterbrühl eine Marktgemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Hinterbrühl.Geografie.Gemeindegliederung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 17:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: